Donnerstag

Wegen eines Defekts an meinem Notebook schreibe ich nur kurz mit meinem Smartphone.  Heute gab es am Vormittag eine Einführung in die Kunst des Malens, danach 25 verschiedene Workshops, nach dem Mittagessen die Exkursionen und am Abend ein bewegendes Bewegungstheaterstück von belgischen Bewohnern.

Fotos und Texte auf Niederländisch findet ihr direkt auf  www.ontmoetenisleven.be.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Fulminante Eröffnung

Die ersten TeilnehmerInnen kamen schon früh um 10 Uhr in das BOZAR, um sich zu orientieren. Ab etwa 12.30 Uhr setzte dann kontinuierlich der Strom aus „aller Welt“ ein: Außer den Menschen aus Europa sind auch welche aus Thailand, Brasilien und den USA angereist. Und aus Russland ist ein Minister der Region Swerdlowsk dabei, um für den Weltkongress 2017 in Jekaterinburg zu werben.

Bei der Eröffnung zeigten uns BewohnerInnen von Christophorus und Talander in einer humoristischen Inszenierung, was Belgien und Brüssel zu bieten haben, und hießen alle herzlich willkommen.

Mit einem Konzert eines sinfonischen Orchesters klang der erste Tag aus mit Musik von Mozart bis Piazolla. Es gab standing ovations. Nun müssen wir Kräfte sammeln für den dicht gefüllten morgigen Tag.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Die Stadt Brüssel

Heute, Montag, war ein Tag voll Sonne und Wolken in regelmäßiger Abwechslung, recht warm. Wir schauten uns verschiedene touristische Ecken von  Brüssel an wie die Michaelskathedrale, den Martelarenplein (Märtyrerplatz), die Koninklijke Muntschouwburg (das Opernhaus), dann die volle Einkaufstraße Rue Neuve mit riesiger Shoppingmall. Dahinter vom Rogierplein (noch Baustelle) bis zum Nordbahnhof ist in den letzten Jahren ein riesiges Neubauviertel entstanden mit unzähligen großen und hohen Bürogebäuden, meist „Glaspalästen“. Die Kontraste in der Architektur in Brüssel sind gewaltig: die vielen alten klassischen, meist schmalen Häuser aus rotem Backstein und weißem Sandstein oder grauem Granit, daneben hässliche Bauten der sechziger/siebziger Jahre und nun die modernen Glaspaläste, meist als wirklich hohe Hochhäuser gebaut.

Im Vergleich zu Berlin ist Brüssel wirklich eine Hochburg von „Multikulti“. Nicht nur die Angestellten aus der Europäischen Union, vor allem die vielen Einwanderer aus der Türkei, dem Orient, Nordafrika und Afrika prägen die Stadt. Die verschiedenen Welten von Basar-ähnlichen Straßen und großstädtischen Boulevards und gutbürgerlichen Wohnvierteln liegen dicht an dicht.

Dass Brüssel auch eine Hafenstadt mit Anbindung ans Meer ist, ist wahrscheinlich nicht so bekannt. Früher über den Fluss Senne, der inzwischen komplett unterirdisch verläuft, dann über Kanäle nach Antwerpen. Alte Hafenbecken im Stadtraum sind zugeschüttet, der große Handels- und Lagerkomplex Tour et Taxis (Thurn und Taxis) seit kurz großteils zu einem Büro- und Veranstaltungskomplex umgebaut, doch der Canal de Bruxelles wird immer noch von der Binnenschifffahrt genutzt und Brüssel hat einen Hafen.

Auf dem Rückweg zu unserem Appartement kamen wir dann noch an der Jugendherberge „Vincent van Gogh“ vorbei, auch dort werden einige Kongressteilnehmer übernachten. Sie heißt nach dem berühmten Maler, der dort ein kurze Zeit wohnte und arbeitete. Die freundlichen Damen vom Empfang erlaubten uns, einen Blick hinein zu werfen in den Innenhofgarten und die Bar.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Hostels und Bahnstreik

Gestern war ich in Leuven (deutsch: Löwen, französisch: Louvain), einer alten Universitätsstadt mit beeindruckenden historischen Gebäuden. Leuven ist in einer knappen halben Stunde mit dem Zug von Brüssel zu erreichen. Einige Kongressteilnehmer werden in der Jugendherberge in Leuven übernachten. Sie liegt direkt am Bahnhof und heißt „De Blauwput“. Andere übernachten in verschiedenen Hostels in Brüssel, ein paar in der Jugendherberge in Mechelen.

Jugendherberge in Leuven

Die Jugendherberge „De Blauwput“ in Leuven

Leider haben wir nun erfahren, dass die Lokführergewerkschaft erneut die Deutsche Bahn bestreikt. Wir hoffen, dass der Ersatzfahrplan ausreicht, um die deutschen Teilnehmer, die mit der Bahn anreisen, pünktlich nach Brüssel zu bringen.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Brüssel = Europa

EU-Kommission Brüssel

Das Gebäude der EU-Kommission in Brüssel (Berlaymont) mit Flaggen der Europäischen Union

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

BOZAR — unser Veranstaltungsort in Brüssel

BOZAR Brüssel

BOZAR Brüssel

Bild | Veröffentlicht am von | Kommentar hinterlassen

Der 6. Kongress in Brüssel vom 6. bis 9. Mai 2015

Nach knapp 4 Jahren ist es nun wieder so weit: der nächste Kongress startet in wenigen Tagen.

Dieses Mal in Brüssel, der Hauptstadt von Belgien und der Europäischen Union.

Veranstaltungsort ist der BOZAR — das Haus der Schönen Künste. Gelegen im Zentrum von Brüssel, zwischen dem Hauptbahnhof (Bruxelles Central) und dem Königlichen Palast.

Hier gibt es nun täglich aktuelle Infos…
Schauen Sie wieder rein!

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen